Das diesjährige Regionsvergleichsturnier fand an drei Standorten statt. – Foto: HVNB/Jörg Zehrfeld

Immer wieder ein Highlight für Talente: Das diesjährige Regionsvergleichsturnier

Handball kann immer für Spannung und Emotionen sorgen, auch am Tag der Deutschen Einheit. Am Montag, den 03. Oktober, flog der Ball während des diesjährigen Regionsvergleichsturnier an drei Standorten. Gespielt haben die Regionsauswahlmannschaften der Jahrgänge w2010 und jünger, sowie m2009 und jünger.

Wie jedes Jahr stand der 03. Oktober ganz im Zeichen der Handballregionen und ihrer Arbeit in den Regionsauswahlteams. In Damme, Rotenburg und Emmerthal konnten sich die Trainer im Vergleich mit den anderen Teams im Turnierformat messen und für ihre weitere Arbeit, hinsichtlich der HVNB-Erstsichtung im März, Eindrücke sammeln.
Ein Turnier, welches immer wieder hitzige Spiele hervorbringt, hinterließ zwar erschöpfte, aber dennoch zufriedene Gesichter unter den Talenten, Trainern und Zuschauern.

Auch Trainer der HVNB-Leistungsstützpunkte konnten sich einen ersten Überblick bezüglich des neuen Jahrgangs machen. Besonders auffällige Spielerinnen und Spieler erhalten bereits nach den Herbstferien erste Einladungen für das Stützpunkttraining gemeinsam mit dem jeweils älteren Jahrgang. Darüber hinaus erhalten alle teilnehmenden Athleten „Hausaufgaben“ als Teil ihrer persönlichen Weiterentwicklung bis zur Erstsichtung.  

Lasse Käber


Die letzten News aus der Kategorie Leistung

  • HVNB-Talente auf dem Weg zur DHB-Sichtung
    Nach dem Lehrgang ist vor der Sichtung: Die M08-Auswahl des HVNB reist mit 24 Talenten in zwei Teams zur DHB-Sichtung nach Kienbaum in das Olympische und Paralympische Trainingszentrum.
  • TOP 3 TORE – DEUTSCHLAND-CUP 2024
    In diesem Video findest du die TOP 3 TORE des Deutschland-Cups der Mädchen.
  • HVNB-Trio für M18-Nationalmannschaft nominiert
    Die männliche U18-Nationalmannschaft absolviert von Montag bis Mittwoch, 5. bis 7. Februar 2024, einen Lehrgang im Sportzentrum Kienbaum. Mit Ole Kurok und Leonard Zink vom TSV Burgdorf und Jan Mudrow vom MTV Braunschweig wurden drei Talente aus dem HVNB nominiert.

Ähnliche Beiträge