Inklusion im Handball

Der Handballverband Niedersachsen-Bremen fördert Inklusion im Sport durch Begleitung der Aktivitäten seiner Mitgliedsvereine. Er stützt sein Engagement auf die drei Säulen Spielen, Zuschauen, Engagieren. Der Verband versteht Inklusion als Gewinn für die Gesellschaft im Allgemeinen – und als Gewinn für den Handballsport im Speziellen. 

Der HVNB fördert die Vernetzung und den Informationsaustausch der Vereine untereinander und begleitet Vereine bei Bedarf bei der Gründung von Mannschaften, in denen Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen gemeinsam Handball spielen.

Aktuell ist die Gründung einer offiziellen Liga für inklusive Handball-Mannschaften in Vorbereitung. Ab 2020 sind jährliche Netzwerktreffen geplant. Der Handballverband Niedersachsen-Bremen ermöglicht Inklusions-Mannschaften die Teilhabe an den Beachhandball-Turnieren des Verbandes in Cuxhaven-Duhnen.

Ansprechpartner

Ansprechpartner Verband

Handball

HVNB-Bildungsreferentin

Katja Klein


Telefon: 0511/9899517
eMail

Handball

HVNB-Referentin für Mitgliederentwicklung

Sarah Borchers

Telefon: 0511/9899517
eMail

Ansprechpartner Vereine

Handball

TSV Altenwalde

Holger Pape

Pamirstraße 46
27478 Cuxhaven

Telefon: (04723) 3981
Mobil: (0152) 23792713
eMail

Handball

SV Werder Bremen

Stephan Knief

Am Berg 105
28876 Oyten

Mobil: (0176) 45625181
eMail

Handball

HSG Heidmark

Birgit Diringer

Schulstraße 16
29683 Bad Fallingbostel-Dorfmark

Telefon: (05163) 91330
eMail

Handball

TB Stöcken

Alexandra Oetzmann

Hespenkamp 7
30419 Hannover

Telefon: (0511) 2714836
eMail

Handball

TuS Sulingen

Michael Rethorn

Schöneberger Straße 8
27232 Sulingen

Mobil: (0151) 12600161
eMail

Handball

Hannoverscher SC / TuS Bothfeld

Anja Oppermann

Mobil: (0173) 7547860
eMail

Rollstuhlhandball

Handball leidenschaftlich neu erleben

Ein neuer Trend im Handballsport ist bereits seit Jahren weltweit im Turnierbetrieb unterwegs. Rollstuhlhandball kombiniert innovativ den komplexen Umgang mit dem Ball und dem Sportgerät Sportrollstuhl. Das bedeutet nicht nur für jeden Sportler und jede Sportlerin eine Herausforderung an Geschicklichkeit, auch geübte Handballerinnen und Handballer brauchen jede Menge Geschicklichkeit. Schnelligkeit, Spaß, Kampfgeist und Fitness machen die Faszination dieses modernen Sports aus.

Foto: Florian Petrow / Rollstuhlhandball Deutschland

Besonders hervorzuheben ist für diese Sportart, dass es kein Klassifizierungssystem gibt und durch den inklusiven Ansatz junge und alte Menschen, Männer und Frauen mit und ohne Behinderung gemeinsam in den Genuss des Spiels kommen können. Aufgrund des ebenerdigen Tors, des leichten Balls und der zwei Torpositionen lässt Rollstuhlhandball sogar Menschen mit schweren Einschränkungen problemlos mitspielen.

Vision des Rollstuhlhandballs

Sport ist für viele eine Leidenschaft. Jeder muss das Recht haben, in den Genuss dieser Leidenschaft kommen zu können. Bestenfalls sollten dabei die Bedingungen für alle gleich und ohne Einschränkungen geschaffen sein. Die Voraussetzung dafür ist, dass die Sportart auch so gestaltet ist. Die gesetzlich verankerte Inklusion verlangt die gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und die volle Entfaltung des eigenen Potenzials Aller gleichermaßen. Das Team Rollstuhlhandball Deutschland lebt die Vision, den Inklusionsgedanken in der Sportart Rollstuhlhandball vollumfänglich umsetzen zu können. Wir möchten eine Gemeinschaft bilden, die durch den Sport miteinander verbunden ist und keinen ausschließt. Alle haben ein Recht dazuzugehören und die Faszination dieser Sportart auf gleiche Art und Weise teilen zu können.

2014 hat die Rollstuhl-Sportgemeinschaft Hannover ’94 soziale Verantwortung übernommen und die inklusive Rollstuhlhandballmannschaft „RSG Blue Bandits“ aus Sportler*innen jeden Alters mit und ohne Behinderung gegründet. Bereits 2019 konnte als erste deutsche Mannschaft im rahmen einer holländischen Rollstuhlhandballmeisterschaft Erfahrung auf internationaler Bühne gesammelt werden.

Um auch in Deutschland einen Spielbetrieb aufzubauen, gründete die vereinsvorsitzende Dr. Meike Lüder-Zinke 2017 den Fachbereich Rollstuhlhandball bei Deutschen Rollstuhl-Sportverband.

Im Juni 2020 wurde das 1. verbindliche Regelwerk für Rollstuhlhandball in Deutschland vom Fachbereich Rollstuhlhandball im DRS verabschiedet und gilt fortan für den nationalen Spielbetrieb. Es lehnt sich an das internationale Regelwerk des EHF (European Handball Federation) für „wheelchair handball 2019“ an und wurde mit sportspezifischen Empfehlungen aufgrund eigener Erfahrungen des Fachbereichs ergänzt.

Regelwerk – Rollstuhlhandball Deutschland

Nach der 1. Deutsch-holländischen Rollstuhlhandball-Meisterschaft hat die Sportart Rollstuhlhandball in Deutschland weiter an Popularität gewonnen. Eine bundesweite Sachstandabfrage im Dezember 2021 zeigte ein flächendeckendes Interesse und reges Treiben rund um die Sportart Rollstuhlhandball in Deutschland.

Der weitere Aufbau von Rollstuhlhandball in Deutschland erfolgt in folgenden Schritten:

  • Flächendeckende Gewinnung von Multiplikatoren, Offiziellen und Aktiven
  • Gründung weiterer Rollstuhlhandball-Mannschaften
  •  Durchführung von flächendeckenden Impulsturnieren
  • Erster Spielbetrieb in 2024/25

Was benötigt man zum Spielen?

Für Rollstuhlhandball braucht man nicht viel: ein Spielfeld (20 x 40 m), zwei Tore (1,70 x 3 m/ durch eine Vorrichtung können Standardtore reduziert werden), einen Handball Größe 2, zwei Teams mit Sportrollstühlen (5 Spieler plus Torwart). Bei schwereren körperlichen Einschränkungen können bei Bedarf die angegebenen Maße entsprechend angepasst werden.

Vereine

Rollstuhlhandball ist in Europa und Amerika bereits eine beliebte Mannschaftssportart. Auch in Deutschland entstehen immer mehr Mannschaften. Vereine finden – Rollstuhlhandball Deutschland

Turniere

Turniertermine sind hier einsehbar: Turniere – Rollstuhlhandball Deutschland

Mitmachen

Wollt ihr eine Rollstuhlmannschaft gründen oder ein Rollstuhlhandballturnier veranstalten erhaltet ihr Beratung und Unterstützung von der Geschäftsstelle von Rollstuhlhandball Deutschland.  Geschäftsstelle – Rollstuhlhandball Deutschland